Bildung & Soziales

Kitas & Schulen, Notbetreuung Kinder, Alten- & Pflegeheime, Pflegedienste, Menschen mit Behinderung

Ab sofort gilt Clustermodell bei Infektionen an Schulen zur möglichst schnellen Eindämmung

Schnellere Eindämmung von Corona-Infektionen an Schulen: Ab sofort wird die Nachverfolgung von Kontaktpersonen an den Schulen in Landkreis und Stadt Osnabrück auf das sogenannte Clustermodell umgestellt.

Landkreis Osnabrück schränkt Besuche in Altenheimen drastisch ein: Nur ein Besucher pro Bewohner erlaubt

Der Landkreis Osnabrück schränkt wegen der angespannten Infektionslage und der besonders hohen Gefährdung von alten und hilfebedürftigen Menschen durch Corona die Besuchsmöglichkeiten in den Alten- und Pflegeheimen im Kreisgebiet drastisch ein.

Maskenpflicht bei geteilten Schulklassen gilt auch an den Berufsschulen

Maskenpflicht in Landkreis und Stadt bei geteilten Schulklassen gilt auch an den Berufsschulen

Maskenpflicht auch bei geteilten Schulklassen in Landkreis und Stadt Osnabrück

An Allgemeinbildenden Schulen des Sekundarbereichs 1 und 2 in Stadt und Landkreis Osnabrück müssen Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonal in den Klassenräumen während des Unterrichts ab Freitag, 6. November, immer einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Schülerbeförderung: Verkehrsbetriebe zählen Fahrgäste in der ersten Novemberwoche

Die Coronainfektionen steigen im Landkreis Osnabrück weiterhin an. Der Öffentliche Personennahverkehr und die Schülerbeförderung stehen dabei seit Schuljahresbeginn im Fokus. Allerdings: Die Nachverfolgung der Infektionen hat ergeben, dass die Schülerbeförderung sich nicht als Treiber der Pandemie erwiesen hat. Dies spricht dafür, dass die bestehenden Hygienekonzepte wirksam sind.

Ab sofort gilt Clustermodell bei Infektionen an Schulen zur möglichst schnellen Eindämmung

Schnellere Eindämmung von Corona-Infektionen an Schulen: Ab sofort wird die Nachverfolgung von Kontaktpersonen an den Schulen in Landkreis und Stadt Osnabrück auf das sogenannte Clustermodell umgestellt.

An Schulen des Sekundarbereichs I und II in Stadt und Landkreis Osnabrück findet im November kein Sportunterricht mehr statt

Wegen der weiterhin hohen Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus darf an allgemein- und berufsbildenden Schulen im Sekundarbereich I und II in Stadt und Landkreis Osnabrück im November kein praktischer Sportunterricht mehr stattfinden. Das gilt, solange sich in der Region 50 oder mehr Personen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen infiziert haben (Sieben-Tages-Inzidenz). Auch die Nutzung von Umkleiden und Nassbereichen in den Sportstätten ist untersagt. Ausgenommen ist der Sportunterricht im Rahmen von vorgeschriebenen Zwischen- und Abschlussprüfungen.
ZUM BEITRAG

Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück vermittelt weiterhin vielfältige Hilfsdienste durch Ehrenamtliche

Wie schon zu Beginn der Corona-Pandemie vermittelt die Freiwilligen-Agentur der Stadt auch jetzt wieder Ehrenamtliche an Menschen, die Unterstützung benötigen. Das Engagement ist dabei vielfältig.
ZUM BEITRAG

Kebschull und Griesert appellieren an Schüler und Lehrer: Auch im Unterricht freiwillig die Alltagsmasken tragen

Die zweite Welle bei Corona läuft, die Infektionszahlen in Landkreis und Stadt Osnabrück steigen stetig an und in der kommenden Woche beginnt wieder der Unterricht an den Schulen. Deshalb appellieren Landrätin Anna Kebschull und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert an die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte, auch während des Unterrichts freiwillig die Alltagsmaske zu tragen und so die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus so weit wie irgend möglich zu senken.
ZUM BEITRAG

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Stadt Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag und Dienstag von 8.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 - 17.30 Uhr

Landkreis Osnabrück

Ansprechzeiten:  Mo-Mi 7.30 Uhr bis 17 Uhr und Do bis 17.30 Uhr sowie Fr bis 13 Uhr