Bildung & Soziales

Kitas & Schulen, Notbetreuung Kinder, Alten- & Pflegeheime, Pflegedienste, Menschen mit Behinderung

Antrag auf Corona-Schnelltest für Einrichtungen: Ab sofort besteht die Möglichkeit, einen Antrag (nicht für Privatpersonen) auf einen Corona-Schnelltest online zu stellen: Corona-Schnelltest. Weitergehende Informationen dazu in unserer Handreichung

Maskenpflicht im Unterricht sowie in Teilen der Innenstadt bleibt bestehen

Die Zahl der Menschen in Osnabrück, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, ist leider unverändert hoch. Dass sich zunehmend Mutationen des Virus ausbreiten, erschwert die Situation. Daher bleibt die Maskenpflicht im Unterricht und auch in Teilen der Innenstadt bestehen, so regelt es eine neue Allgemeinverfügung.
ZUM BEITRAG

Wann die Schulen bei sinkender Inzidenz wieder öffnen

Wer regelmäßig auf die 7-Tage-Inzidenz schaut, wird im Moment mit Freude beobachtet haben, dass diese Zahl sinkt. Wenn die 7-Tages-Inzidenz sich der 100 nähert, wird es richtig interessant. Besonders für die Schulen, die Kitas, Krippen und Horte. Ist diese Zahl stabil unter 100, werden wieder alle Klassen im Schulgebäude unterrichtet und die Notbetreuung in den Kitas und Horten wird aufgehoben. Automatisch öffnen die Schulen und Kitas bei drei Tagen unter dem Schwellenwert 100 allerdings nicht. Zumal aktuell alles darauf hindeutet, dass die Zahl der Infizierten wieder steigt.
ZUM BEITRAG

Der Unterricht in den Schulen der Innenstadt beginnt wieder um 8 Uhr

Seit Beginn des zweiten Schulhalbjahres beginnt der Unterricht in den sechs weiterführenden Schulen in der Innenstadt eine Stunde später als gewohnt. Damit sollte Platz in den Bussen geschaffen werden. Dieses Projekt endet jetzt nach den Osterferien. Nun wird weiter nach Lösungen gesucht, damit die Busse nicht überfüllt sind, wenn die Schulen eines Tages wieder vollständig in den Präsenzunterricht starten.
ZUM BEITRAG

Schnelltest-Angebot für Kita-Kinder in der Notbetreuung

Die Stadt Osnabrück hat mit zwei Osnabrücker Kitas erprobt, ob Corona-Selbsttests für Kita-Kinder eine praktikable Lösung sein können. Den Eltern wurden in der Testphase zwei Selbsttests pro Woche zur Verfügung gestellt, die sie bei den Kindern anwenden sollten. So können zum Beispiel symptomlose Infektionen frühzeitiger erkannt werden. „Der Modellversuch war erfolgreich, die Rückmeldungen aus der Kita Atter und der Kita Astrid Lindgren waren positiv“, erläutert Stadträtin Katharina Pötter.
ZUM BEITRAG

Stadt Osnabrück testet in zwei Einrichtungen Selbsttests für Kitakinder

Damit die ganz Kleinen weiterhin sicher die Kita besuchen können, erprobt die Stadt Osnabrück, ob Selbsttests für Zuhause eine praktikable Lösung sein können. Zwei Kitas im Stadtgebiet nehmen an dem Modellversuch teil: die städtische Kita Atter und die Kita Astrid Lindgren der Evangelischen Jugendhilfe im Stadtteil Dodesheide.
ZUM BEITRAG

Landkreis Osnabrück bietet zusätzliche Busse zur Schülerbeförderung im Szenario B an

Wenn ab Montag, 15. März, die Schulen im Landkreis Osnabrück ins Szenario B wechseln und dann unter anderem die Jahrgänge 1 bis 7 und die Abschlussklassen in jeweils halber Klassenstärke wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, ist die Schülerbeförderung mit zusätzlichen Bussen darauf vorbereitet.

Inzidenzwert über 100: Auswirkungen für Kitas und Schulen

In der Stadt Osnabrück steigt die Zahl der Neuinfektionen. Das wird voraussichtlich Auswirkungen auf die Schulen und Kitas haben. Wenn der Sieben-Tage-Wert bei mehr als 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner liegt, gilt wieder das Szenario C, bis der Wert drei Tage in Folge unterschritten wird. Für die Kitas heißt das Notbetreuung, auch die Schultüren würden dann für die meisten geschlossen bleiben – eigentlich sollten ab Montag wieder weitere Jahrgänge im Szenario B unterrichtet werden können.
ZUM BEITRAG

Öffnung der Kindertageseinrichtungen ab dem 8. März in festen Gruppen für den eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario B)

Die Kindertageseinrichtungen werden ab Montag, 8. März, für den eingeschränkten Regelbetrieb („Szenario B“) geöffnet. Die Kitas sind damit im Grundsatz offen und bieten Betreuung in Regelgruppengröße an - allerdings ohne Gruppenmischung. Das gilt allerdings nur bei einem Inzidenzwert von unter 100. Bei über 100 findet der Wechsel ins Szenario C (Einrichtungen geschlossen – Notbetreuung wird angeboten) statt. Dies ist die sogenannte Hot-Spot-Regelung. Die Regelung gilt zunächst bis zum 28. März 2021.
ZUM BEITRAG

Wegen Corona-Pandemie: Landkreis unterstützt Tagesveranstaltungen in der Jugendarbeit statt Zeltlager

Gute Nachricht für die Jugendarbeit: Auch wenn wegen der Corona-Pandemie bereits im vergangenen Jahr viele Ferienfreizeiten und Zeltlager ausfallen mussten, werden dafür vorgesehene finanzielle Unterstützungen nun für kurze Aktivitäten zur Verfügung gestellt.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Stadt Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag und Dienstag von 8.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 - 17.30 Uhr

Landkreis Osnabrück

Ansprechzeiten:  Mo-Mi 7.30 Uhr bis 17 Uhr und Do bis 17.30 Uhr sowie Fr bis 13 Uhr