Hilfe suchen und anbieten

Ansprechstellen, Informationen und Hinweise für Hilfesuchende, Freiwillige und Ehrenamt

Hilfe und Unterstützung für die Menschen in Stadt und Landkreis

Hilfsbereitschaft vermitteln

Wenn Sie Ihre Unterstützung im Landkreis Osnabrück anbieten wollen, melden Sie sich bitte über das Kontaktformular. Der Landkreis vermittelt ihre Hilfsbereitschaft an die richtige Stelle, wenn gewünscht auch direkt an die passenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort in Ihrer Gemeinde. Herzlichen Dank für Ihre Engagementbereitschaft!

>> Kontaktformular des Landkreises Osnabrück

Freiwilligenagenturen und weitere Ansprechpartner in den Kommunen

Die Herausforderungen durch die Corona-Krise schweißen zusammen. Zahlreiche Einzelpersonen, Organisationen, Vereine oder Initiativen im Landkreis Osnabrück bieten derzeit ihren Mitmenschen Hilfe an. Doch wie finden sie diejenigen, die sie unterstützen können? Anlaufstellen sind Freiwilligenagenturen und weitere Ansprechpartner in den Kommunen.

>> Zur Übersichtskarte

In Quarantäne, an Corona erkrankt oder Teil der Risikogruppe und ohne Unterstützung aus dem näheren Umfeld – vermehrt stehen viele Bürgerinnen und Bürger aufgrund der aktuellen Situation vor der Herausforderung, den Alltag trotz z.B. angeordneter Quarantäne zu meistern.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich aus diesem Grund freiwillig gemeldet, Betroffenen Ihre Unterstützung anzubieten.

Die Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück koordiniert diese Hilfsangebote und bringt Helfende und Hilfesuchende zusammen.

Zu den Angeboten zählen Einkaufsdienste, Telefonpatenschaften und das Ausführen bzw. die Inobhutnahme von Tieren. Die Freiwilligen-Agentur vermittelt möglichst wohnortnah und stellt den Kontakt zu den Hilfesuchenden her.

Die Stadt Osnabrück weist darauf hin, dass die Freiwilligen-Agentur lediglich die Vermittlung leistet. Eine weitere Haftung kann nicht übernommen werden.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.osnabrueck.de/freiwillige

Sie möchten helfen? Wenden Sie sich an die Freiwilligen-Agentur unter
Telefon: 0541 323-2507
E-Mail: freiwilligenagentur@osnabrueck.de

In Quarantäne, an Corona erkrankt oder Teil der Risikogruppe und ohne Unterstützung aus dem näheren Umfeld – vermehrt stehen viele Bürgerinnen und Bürger aufgrund der aktuellen Situation vor der Herausforderung, den Alltag trotz z.B. angeordneter Quarantäne zu meistern.

 

Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich aus diesem Grund freiwillig gemeldet, Betroffenen Ihre Unterstützung anzubieten.

Die Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück koordiniert diese Hilfsangebote und bringt Helfende und Hilfesuchende zusammen.

Zu den Angeboten zählen Einkaufsdienste, Telefonpatenschaften und das Ausführen bzw. die Inobhutnahme von Tieren. Die Freiwilligen-Agentur vermittelt möglichst wohnortnah und stellt den Kontakt zu den Freiwilligen her, die bei diesen Aufgaben ihre Unterstützung anbieten möchten.

Die Stadt Osnabrück weist darauf hin, dass die Freiwilligen-Agentur lediglich die Vermittlung leistet. Eine weitere Haftung kann nicht übernommen werden.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.osnabrueck.de/hilfen

Wer das Haus nicht mehr verlassen kann, will oder darf, und Hilfe benötigt, kann die Freiwilligen-Agentur erreichen unter:
Telefon: 0541 323-2507

E-Mail: freiwilligenagentur@osnabrueck.de

Informationen zum Coronavirus in leichter Sprache bietet die Bundesregierung auf einer eigenen Seite an.

Direkt zur Seite

Die Seite "Aktion Mensch" gibt Hilfestellung zum Coronavirus für Menschen mit Behinderungen.

Direkt zur Seite

Newsletter der Frühen Hilfen in der Region Osnabrück

Die Koordinierungsstellen der Frühen Hilfen aus Landkreis und Stadt Osnabrück haben vielfältige Informationen aus den Frühen Hilfen für Fachleute und Eltern zusammen gestellt.

Hilfe in Not und Krisen: Kinder, Jugendliche und Familien

Die Corona-Krise ist ein Stresstest für alle, besonders auch für Kinder, Jugendliche und Eltern. Wenn Menschen längere Zeit aufeinander hocken, kann der familiäre Stress größer werden.
ZUM BEITRAG

Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Echt jetzt? Gerade jetzt!

Unternehmen und Beschäftigte stehen im Zuge der Corona-Pandemie vor vielen Fragen: Wie können betriebliche Abläufe sichergestellt werden, wenn Beschäftigte ihre Kinder zu Hause betreuen müssen? Wie können Unternehmen ihre Beschäftigten dabei unterstützen? Welche neuen Wege gibt es?

Familien in Corona-Zeiten stärken

Die Corona-Pandemie stellt viele Familien vor eine große Belastungsprobe: Mehr denn je sind sie herausgefordert, Arbeits- und Familienleben miteinander zu vereinbaren und Lösungen für die veränderte Lebenssituation zu entwickeln. Hier finden Sie Unterstützungsleistungen und Tipps für Familien zu wichtigen Fragen in Corona-Zeiten, die fortlaufend aktualisiert werden.

Unterstützung für Vereine und Organisationen

Die Lotto-Sport-Stiftung hat einen Notfallfonds für durch die Corona Krise in Not geratene Vereine und Organisationen aufgelegt.
ZUM BEITRAG

Webinare für Ehrenamtliche

Ehrenamtlich Engagierte in Vereinen und Verbänden können jetzt an Fortbildungen zur Digitalisierung in Form von Webinaren teilnehmen
ZUM BEITRAG

Flexible Regelungen für den Bundesfreiwilligendienst

Das Bundesfamilienministerium hat aktuell den Bundesfreiwilligendienst flexibilisiert. Aufgrund der Corona-Krise sind auch viele Einsatzstellen von Freiwilligendienst Leistenden von Schließung bzw. massiven Einschränkungen betroffen, sodass dort häufig keine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit mehr besteht.
ZUM BEITRAG

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Stadt Osnabrück

Ansprechzeiten: 
Montag und Dienstag von 8 - 16 Uhr,
Mittwoch und Freitag von 8 - 12 Uhr
Donnerstag von 8 - 17.30 Uhr

Landkreis Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag bis Mittwoch 7.30 - 17 Uhr,
Donnerstag  bis 17.30 Uhr
Freitag bis 13 Uhr