Im täglichen Leben

Freizeit, Reisen und Risikogebiete

Folgende Regelungen gelten in Stadt und Landkreis Osnabrück

Mit den Änderungen der Landesverordnung gelten ab dem 03. April 2022 folgende Regelungen:

Image
Corona Regeln

Weitere Informationen zu den aktuellen Regelungen finden Sie unter:


Wann gelte ich als genesen und wann als geimpft?

  • Als vollständig geimpft gelten Personen, deren letzte erforderliche Impfung zum vollständigen Impfschutz mindestens 14 Tage vergangen ist. Hier finden Sie Anforderungen für den vollständigen Impfschutz verschiedener Impfstoffe.
  • Als genesene gelten Personen, deren Covid-19-Erkrankung mindestens 28 Tage und maximal drei Monate zurückliegt.
  • Genesen und mindestens einmal geimpft: Personen, deren Erkrankung länger als drei Monate zurückliegt und mindestens eine Impfung gegen das Corona-Virus nachweisen können.

Wie weise ich nach, dass ich geimpft oder genesen bin?

  • Vollständig Geimpfte können sich mit ihrem Personalausweis und dem Impfausweis, der Impfbescheinigung oder mit einem digitalen Impfnachweis ausweisen.
  • Als genesene Person benötigen Sie den Nachweis ihres positiven PCR-Tests (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal drei Monate zurückliegt.

Was bedeutet 3G, 2G und 2G plus?

  • 3G bedeutet vollständig geimpft, genesen oder getestet.
  • 2G bedeutet geimpft oder genesen.
  • 2G plus bedeutet vollständig geimpft oder genesen und zusätzlich getestet oder Booster-Nachweis.

Bescheinigung über das Ergebnis eines Schnell- und Selbsttests

Wird ein Schnelltest oder Selbsttest beim Arbeitnehmer oder in einer Einrichtung unter Anwesenheit einer dort beschäftigten Person durchgeführt, ist ein Selbsttest für die Inanspruchnahme von Leistungen, die einen negativen Test voraussetzen, zulässig.

Die Bescheinigung muss dabei immer den Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, die Adresse der getesteten Person sowie den Namen und Hersteller des Tests, das Testdatum, die Testuhrzeit sowie den Namen und die Firma der beaufsichtigenden Person und schließlich die Testart und das Testergebnis enthalten.

Im Falle eines negativen Testergebnisses kann diese Bescheinigung für 24 Stunden überall dort genutzt werden, wo die Landesverordnung einen aktuellen negativen Test verlangt, wie beispielsweise beim Zutritt in Kranken- und Pflegeeinrichtungen, Heimen sowie Schulen.

Hier finden Sie die Bescheinigung über das Ergebnis eines SARS-CoV-2 Schnelltests / Selbsttests 


Quarantänepflicht bei positivem Schnelltest

Personen die einen positiven Schnelltest erhalten haben, sind nach der aktuellen Absonderungsverordnung dazu verpflichtet, sich unverzüglich in häusliche Absonderung zu begeben bis ein negativer PCR-Test vorliegt.

Weitere Informationen finden Sie hier: Schnelltests – Was tun bei positivem Ergebnis?


Stand, 05.04.2022

Anwendungshinweise Landkreis Osnabrück - Was ist erlaubt? (Stand: 3. April 2022)

Corona-Hinweise des Landes

Das Land Niedersachsen hat auf seiner Website die aktuell gültigen Corona-Hinweise samt Empfehlungen veröffentlicht, die in Gänze auch für Osnabrück gelten.

Neue Coronaverordnung ab dem 19. März 2022

Das Land hat eine neue Corona Verordnung veröffentlicht. Die wichtigsten Regelungen ab dem 19. März.

Stadt Osnabrück veröffentlicht neue Allgemeinverfügung

Die Stadt Osnabrück hat die 78. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung der Atemwegserkrankung „Covid-19“ durch den Corona-Viruserreger SARS-CoV-2 veröffentlicht

Niedersachsen greift Landkreis-Forderung auf: Verordnung sieht Übergangsfristen bei Johnson & Johnson-Impfung vor

Die jüngsten Änderungen der Impfkriterien brachte eine unliebsame Überraschung für Menschen, die eine erste Impfung mit Johnson & Johnson erhalten haben: Das Paul-Ehrlich-Institut hatte gewissermaßen über Nacht festgelegt, dass die Anzahl der für die vollständige Impfung notwendigen Impfdosen beim Johnson-Impfstoff von ein auf zwei hochgesetzt wird.

Stadt und Landkreis fordern summarisches Meldeverfahren

Die Differenz zwischen der 7-Tage-Inzidenz von Stadt und Landkreis Osnabrück und der des Robert-Koch-Instituts (RKI) klaffen derzeit immer weiter auseinander. Eine Ursache: Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück übermittelt die Zahlen aufgrund des geltenden Verfahrens erst nach einer aufwendigen Einzelfallbearbeitung.

PCR-Tests: Möglichkeiten und Voraussetzungen

Für viele Aktivitäten benötigen Bürgerinnen und Bürger derzeit ein negatives Corona-Testergebnis. In der Regel genügt dabei das Ergebnis eines Schnelltests. Wenn jedoch jemand einen positiven Schnelltest hatte oder Symptome entwickelt hat, ist in der Regel ein PCR-Test erforderlich. Je nach Situation gibt es hierfür verschiedene Möglichkeiten und Voraussetzungen.

Neue Allgemeinverfügung: Maskenpflicht bei Versammlungen bis 5. Februar 2022 verlängert

Der Landkreis Osnabrück hat die 66. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung zur "Maskenpflicht bei Versammlungen" veröffentlicht, die ab 15. Januar 2022 in Kraft tritt und die Maskenpflicht bei Versammlungen bis zum 5. Februar 2022 verlängert.

„Spaziergänge“ gegen Corona-Schutzvorkehrungen: Landkreis empfiehlt Anmeldung als Versammlung

Die „Spaziergänge“ von Gegnern der Corona-Schutzvorkehrungen stellen einen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz dar, wenn diese nicht rechtzeitig angemeldet werden.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Stadt Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag und Dienstag von 8.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 - 17.30 Uhr

Landkreis Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 bis 17.30 Uhr 

Land Niedersachsen

Ansprechzeiten:
Montag - Freitag von 8.00 - 22.00 Uhr
Am Wochenende von 10.00 - 20.00 Uhr