Im täglichen Leben

Freizeit, Reisen und Risikogebiete

Folgende Regelungen gelten in Stadt und Landkreis Osnabrück

Mit den Änderungen der Landesverordnung gelten ab dem 03. April 2022 folgende Regelungen:

Image
Corona Regeln

Weitere Informationen zu den aktuellen Regelungen finden Sie unter:


Wann gelte ich als genesen und wann als geimpft?

  • Als vollständig geimpft gelten Personen, deren letzte erforderliche Impfung zum vollständigen Impfschutz mindestens 14 Tage vergangen ist. Hier finden Sie Anforderungen für den vollständigen Impfschutz verschiedener Impfstoffe.
  • Als genesene gelten Personen, deren Covid-19-Erkrankung mindestens 28 Tage und maximal drei Monate zurückliegt.
  • Genesen und mindestens einmal geimpft: Personen, deren Erkrankung länger als drei Monate zurückliegt und mindestens eine Impfung gegen das Corona-Virus nachweisen können.

Wie weise ich nach, dass ich geimpft oder genesen bin?

  • Vollständig Geimpfte können sich mit ihrem Personalausweis und dem Impfausweis, der Impfbescheinigung oder mit einem digitalen Impfnachweis ausweisen.
  • Als genesene Person benötigen Sie den Nachweis ihres positiven PCR-Tests (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal drei Monate zurückliegt.

Was bedeutet 3G, 2G und 2G plus?

  • 3G bedeutet vollständig geimpft, genesen oder getestet.
  • 2G bedeutet geimpft oder genesen.
  • 2G plus bedeutet vollständig geimpft oder genesen und zusätzlich getestet oder Booster-Nachweis.

Bescheinigung über das Ergebnis eines Schnell- und Selbsttests

Wird ein Schnelltest oder Selbsttest beim Arbeitnehmer oder in einer Einrichtung unter Anwesenheit einer dort beschäftigten Person durchgeführt, ist ein Selbsttest für die Inanspruchnahme von Leistungen, die einen negativen Test voraussetzen, zulässig.

Die Bescheinigung muss dabei immer den Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, die Adresse der getesteten Person sowie den Namen und Hersteller des Tests, das Testdatum, die Testuhrzeit sowie den Namen und die Firma der beaufsichtigenden Person und schließlich die Testart und das Testergebnis enthalten.

Im Falle eines negativen Testergebnisses kann diese Bescheinigung für 24 Stunden überall dort genutzt werden, wo die Landesverordnung einen aktuellen negativen Test verlangt, wie beispielsweise beim Zutritt in Kranken- und Pflegeeinrichtungen, Heimen sowie Schulen.

Hier finden Sie die Bescheinigung über das Ergebnis eines SARS-CoV-2 Schnelltests / Selbsttests 


Quarantänepflicht bei positivem Schnelltest

Personen die einen positiven Schnelltest erhalten haben, sind nach der aktuellen Absonderungsverordnung dazu verpflichtet, sich unverzüglich in häusliche Absonderung zu begeben bis ein negativer PCR-Test vorliegt.

Weitere Informationen finden Sie hier: Schnelltests – Was tun bei positivem Ergebnis?


Stand, 05.04.2022

Wo ist ein Test für den Zutritt erforderlich und wo nicht?

Die Grafiken verdeutlichen, wo ein Test für den Zugang zu Einrichtungen erforderlich ist und in welchen Fällen die Testpflicht entfällt.
ZUM BEITRAG

Stadt Osnabrück schreibt Tragen medizinischer Masken in städtisch genutzten Gebäuden vor

In den Gebäuden und Einrichtungen in städtischer Nutzung müssen Besucherinnen und Besucher wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dies gilt auch in den Eingangsbereichen und auf den zugehörigen Parkflächen. Das hat die Stadt Osnabrück im Rahmen des Hausrechts festgelegt.
ZUM BEITRAG

Gesundheitsdienst stellt sich auf weiter steigende Fallzahlen ein – Nicht alle Infizierten können telefonisch kontaktiert werden

Die täglichen Corona-Fallzahlen überschreiten mittlerweile die 500er-Grenze, so dass derzeit ein Ende der massiv steigenden Zahlen nicht abzusehen ist. Damit erreicht die Pandemie auch für den Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück eine neue Phase. Das Team ist aufgrund der hohen Fallzahlen dazu übergangen, nicht mehr alle Infizierten telefonisch zu kontaktieren. Alle betroffenen Menschen erhalten jedoch weiterhin eine schriftliche Quarantäneverfügung.
ZUM BEITRAG

Digitale Kontaktnachverfolgung in Landkreis und Stadt Osnabrück

ZUM BEITRAG

Mehrsprachige Informationen zum Impfen und zum Coronavirus

ZUM BEITRAG

1. August: Geänderte Corona-Einreiseverordnung tritt in Kraft

Risikogebiete werden ab dem 1. August 2021 nur noch in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete (bisher Hochinzidenzgebiete) und weiterhin Virusvariantengebiete. Die Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete entfällt.
ZUM BEITRAG

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Stadt Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag und Dienstag von 8.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 - 17.30 Uhr

Landkreis Osnabrück

Ansprechzeiten:
Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 bis 17.30 Uhr 

Land Niedersachsen

Ansprechzeiten:
Montag - Freitag von 8.00 - 22.00 Uhr
Am Wochenende von 10.00 - 20.00 Uhr