Stadt
07.01.2021

1.157 Osnabrückerinnen und Osnabrücker sind bereits gegen das Coronavirus geimpft (Stand 7.1.)

Impfung in Senioren- und Pflegeheimen geht weiter

Die erste Lieferung des Impfstoffs gegen das Coronavirus, die die Stadt Osnabrück in der vergangenen Woche erhalten hat, ist wie geplant verimpft worden. Am heutigen Donnerstag ist eine zweite Charge mit erneut rund 1.000 Impfdosen in der Friedensstadt eingetroffen. Auch mit diesen Dosen werden Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Senioren- und Pflegeheimen durch mobile Impfteams geimpft.

„Vor dem Hintergrund des knappen Impfstoffes war es aus Sicht der Stadt ein erfolgreicher Impfstart“, sagt Stadträtin Katharina Pötter, die den städtischen Corona-Stab leitet. „Den gelieferten Impfstoff haben wir in der anvisierten Zeit eingesetzt.“ 1.157 Osnabrückerinnen und Osnabrücker konnten so geimpft werden (Stand 7.1.). Gleichwohl sind die vorhandenen Kapazitäten in der Stadt deutlich höher. Wäre mehr Impfstoff vorhanden, könnten Menschen über 80 Jahren bereits im Impfzentrum in der Schlosswallhalle geimpft werden. Die dafür erforderliche Infrastruktur ist bereits seit Mitte Dezember einsatzbereit.

Noch können Bürgerinnen und Bürger jedoch keine Termine für eine Impfung im Impfzentrum vereinbaren. Neben fehlendem Impfstoff ist auch die dafür erforderliche Software des Landes Niedersachsen noch nicht nutzbar.