Stadt
04.02.2021

Auch Zweit-Impfungen in den Senioren- und Pflegeheimen sind abgeschlossen

Nur fünf Wochen nach dem Corona-Impfstart sind die Impfungen in den Senioren- und Pflegeheimen in der Stadt Osnabrück abgeschlossen. 2.291 Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der stationären Heime haben zunächst durch die mobilen Teams die Erstimpfung bekommen. Jeweils 21 Tage später haben sie die erforderliche Zweitimpfung erhalten.

„Damit stehen wir im niedersächsischen Vergleich sehr gut da“, sagt Sozialvorstand Katharina Pötter. „Eine gute Organisation und ein hoher Einsatz aller Beteiligten haben es uns ermöglicht, die knappe Ressource Impfstoff in den Heimen effektiv und zügig zu verimpfen. Somit sind nun insbesondere die hochbetagten Menschen in diesen Einrichtungen vor einer Infektion geschützt.“

Abgeschlossen sind die Impfungen in insgesamt 16 stationären Einrichtungen. Unter den 2.291 Geimpften sind 1.047 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 1.244 Bewohnerinnen und Bewohner. Hinzu kommen noch einmal 153 Menschen, für die eine Nachimpfung organisiert wurde, weil sie bei dem Termin in ihrem Heim nicht zugegen waren. Sie erhalten ihre Zweitimpfung in den kommenden Tagen genauso wie die Bewohner und Mitarbeiter einer Einrichtung, in der zunächst abgewartet werden musste, weil es ein akutes Ausbruchsgeschehen gegeben hatte. Alle Geimpften gehören der Gruppe an, die in der Corona-Impfverordnung in die höchste Priorität eingestuft wurde.