Stadt
09.02.2021

Stadt Osnabrück erhält Corona-Impfstoff wegen Witterung verspätet

Termine von Mittwoch auf Sonntag verschoben

Wegen der Witterungsbedingungen hat die Stadt Osnabrück die für den heutigen Dienstag angekündigte Lieferung des Corona-Impfstoffs noch nicht erhalten. Weil das Land Niedersachsen nicht garantieren kann, dass die Lieferung am Mittwoch ankommt, hat die Stadt alle Termine, die für diesen Tag geplant waren, auf Sonntag, 14. Februar, verschoben. Wer für Mittwoch einen Termin hatte, wurde bereits telefonisch kontaktiert oder erhält zeitnah eine E-Mail.

53 Menschen im Alter von über 80 Jahren hatten einen Termin für Mittwochvormittag. Sie alle wurden bereits telefonisch über die Verschiebung informiert und werden stattdessen am Sonntag zwischen 9 und 14 Uhr im Impfzentrum in der Schlosswallhalle geimpft. 150 weitere Personen mit einem Termin am Mittwochnachmittag bekommen per E-Mail Bescheid. Damit am Sonntag nicht zu viele Menschen gleichzeitig ins Impfzentrum kommen, teilt die Stadt diesen Menschen Zeiträume zwischen 9 und 14 Uhr mit, die sie der E-Mail entnehmen können. Trotzdem ist es möglich, dass es zu Wartezeiten kommt.

Bereits bevor die Lieferung verschoben wurde, hatte die Stadt den Sonntag als Ausweichtermin für Menschen angeboten, die ihren eigentlichen Termin am Mittwoch wegen der Witterungsbedingungen nicht wahrnehmen können.

Wer generelle Fragen zum Impfen in Osnabrück hat oder Informationen über die Verschiebung des Impftermins auf Sonntag benötigt, erreicht die städtische Impf-Hotline unter der Telefonnummer 0541-323 4444. Die Hotline ist jede Woche montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr erreichbar.