Stadt
23.03.2021

Stadt Osnabrück testet in zwei Einrichtungen Selbsttests für Kitakinder

Der Ablauf entspricht den Selbsttests an den Schulen, die diese Woche an den Start gehen: Die Eltern erhalten zwei Tests in der Woche, die sie Zuhause bei den Kindern anwenden können, wenn sie an dem Modellversuch teilnehmen wollen. Medizinische Kenntnisse sind nicht nötig. Ist das Ergebnis negativ, kann das Kind die Einrichtung besuchen. Ist es positiv, folgen weitere Tests, zum Beispiel beim Kinderarzt. Im Idealfall werden so Kinder, die sich bereits mit dem Corona-Virus infiziert haben und noch keine typischen Symptome zeigen, durch einen positiven Corona-Laientest frühzeitig erkannt. 

Mit diesem Modellversuch versucht die Stadt Osnabrück herauszufinden, ob diese Strategie passend für Krippen- und Kitakinder ist und praktikabel für die Eltern.