Stadt
25.03.2021

Stadt Osnabrück setzt Bus als mobiles Schnelltestzentrum ein

Der Corona-Stab der Stadt hat Quartiere im Stadtgebiet identifiziert, in denen auf wenig Raum viele Menschen leben, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind. Damit sich Bürgerinnen und Bürger, die in diesen Quartieren leben, schnell, unkompliziert und kostenlos testen lassen können, ist ab Donnerstag, 25. März, ein Bus der Stadtwerke Osnabrück als mobiles Testzentrum im Einsatz.

Am Donnerstag steht der Bus zunächst von 15 bis 17 Uhr an der Ecke Heiligenweg/Jeggener Weg nahe dem dortigen Verbrauchermarkt im Stadtteil Schinkel. Wer sich dort von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Johanniter-Unfall-Hilfe testen lassen möchte, benötigt lediglich einen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein. Vor Ort gilt die Maskenpflicht. Wer Symptome einer Corona-Infektion hat, kann sich dort nicht abstreichen lassen, sondern sollte sich schnellstmöglich an seinen Hausarzt oder die Hausärztin wenden.

Wer sich hat testen lassen, erhält das Ergebnis in der Regel innerhalb von 15 Minuten. Wer positiv getestet wurde, erhält einen Anruf und bekommt die Möglichkeit, sich direkt vor Ort einem PCR-Test zu unterziehen. Einen Plan, wo der Testbus in den kommenden Tagen im Einsatz sein wird, erarbeitet der Krisenstab derzeit.