Stadt
03.09.2021

Lieferschwierigkeiten bei Schnelltests für Kita-Kinder: Stadt Osnabrück springt ein

Das Land Niedersachsen spricht sich dafür aus, dass Kinder ab drei Jahren bis zur Einschulung per Antigen-Schnelltest zur Selbstanwendung auf das Coronavirus getestet werden sollen. Hierzu hat das Land angekündigt, ab September pro Kind wöchentlich drei Tests zur Verfügung zu stellen. Weil es hier jedoch derzeit zu Lieferschwierigkeiten kommt, springt die Stadt Osnabrück vorübergehend ein.

Es muss damit gerechnet werden, dass die Lieferungen des Landes erst ab dem 27. September eintreffen. Damit die Sicherheit der Kinder gewährleistet ist, wird sie die Stadt bis dahin mit zwei Schnelltests in der Woche versorgen – und zwar unabhängig vom Alter. Das heißt, dass alle Kinder, sowohl die unter Dreijährigen, als auch die Kinder ab drei Jahren bis zur Einschulung, Tests zur heimischen Anwendung erhalten. Eine Testpflicht für Kita-Kinder besteht nicht.